Enira 2011



Durchschnittsertrag:
480 kg/dka

Rebsorten:
Merlot: 55 %
Syrah: 21 %
Cabernet Sauvignon: 9 %
Petit Verdot: 15 %

Vinifikation:
Die erste Traubenselektion erfolgt am Rebstock, es werden nur die vollständig ausgereiften Trauben per Hand gelesen und auf einem speziellen Tisch sortiert. Im Gärverfahren werden nur erstklassige Trauben verwendet. Die Kaltvergärung dauert 5 bis 8 Tage bei einer Temperatur von 12-14 °C. Die alkoholische Gärung dauert 8 bis 10 Tage bei einer Temperatur von 26-28 °C, um 3/4 Gramm Restzucker pro Liter zu erreichen. Danach lässt man zwischen 8 und 14 Tagen in wärmeregulierten Betonbehältern weitergären. Die malolaktische Gärung erfolgt auch in Behältern, der Wein ruht dann mindesten 12 Monate vorwiegend in Eichenfässern.

Fässer :
10 % einjährige Eichenfässer, 30 % zweijährige Eichenfässer, 60 % dreijährige Barriquefässer.

Geschmack:
Der Wein zeichnet sich durch eine sehr intensive Rubinfarbe aus. Man kann das Aroma von Pflaumen, Waldfürchten und Vanille wahrnehmen. Der Geschmack ist vollmundig und saftig. Gut eingebundene Tannine. Der Wein bleibt nach einem langanhaltenden Ausklang angenehm in Erinnerung.