Geschichte

Vor vier Tausend Jahren sind Händler aus Troja zum Tal der alten Thraker, der westlich vom Schwarzen Meer liegt, gekommen, um das bekannteste Getränk in der Antike zu kaufen. Das waren magische Zeiten. Die Thrakerkönige waren auf der Jagd nach wilden Stieren und Löwen. Die Weinbauer aus den Abhängen in den Rhodopen sind von der Harfe des jungen Orpheus bezaubert. Vor 3,500 Jahren war dies das Tal der Bessen - die meist ungehorsamen Thraker. Sie bewahrten und bedienten den Tempel des Weingottes, weil sie bekannt für ihre Gewandtheit hinsichtlich der Ritualen seines Kultes waren.

Die Hellenen aus den Poleis im Süden nennen ihn „Der zwei Mal Geborene“ - Dionysus. Könnte das die Vorhersage über die Wiedergeburt des Tals und ihrer Weinproduktion sein?

Nach der Völkerwanderung änderte sich die Blutlinie im Tal und neue Völker besiedelten es. Der Wein jedoch ist geblieben. Er wurde von den Barden aus dem Westen in ihren Balladen und in den Versen der Poeten aus dem Osten lobgesungen.